Alles für Ihre Sicherheit

Ordnungsdienst


Auf den ersten Blick mag es zwischen dem Ordnungsdienst einerseits und dem Sicherheitsdienst andererseits keinen Unterschied geben. Deren Aufgaben unterscheiden sich allerdings hinsichtlich des Verantwortungsbereiches.

Als Betreiber einer Versammlungsstätte sind Sie verpflichtet, einen Ordnungsdienst zu bestellen. Dieser hat dann nur bestimmte Aufgaben zu erfüllen (siehe § 43 Absatz 3 MVStättV) und ist nicht für sämtliche sicherheitsrelevanten Aspekte der Veranstaltung verantwortlich. Diese fallen in den Verantwortungsbereich des Sicherheitsdienstes, der vom Veranstalter zu beauftragen ist.

Stellen Sie sich vor: Ihr Ordner soll zusätzlich noch Aufgaben des veranstalterseitigen Sicherheitsdienstes übernehmen. Während er mit einer Streitschlichtung beschäftigt ist, vernachlässigt er seine Aufgaben als Überwacher der Besucherzahl, da er unmöglich an zwei Orten gleichzeitig wirken kann. Zudem gehen Sie als Betreiber ggf. ein zusätzliches, unnötiges Risiko ein.


Unsere Maxime


Hervorragend qualifizierte, hoch motivierte und vertrauenswürdige Mitarbeiter/*innen sind die Faktoren, die den Erfolg unserer Sicherheitsdienstleistung sichern. Dafür sorgen wir durch permanente Aus- und Weiterbildung, konsequente Qualitätskontrollen sowie faire Einsatzplanung.


Wenn Sie sich oder Ihren Besitz in sicheren Händen wissen wollen, kontaktieren Sie uns.

0 52 52 / 9 33 00 53